Sonntag, 20. September 2015

JUCHUHGUHUHUHU :-))))

Smilla und ich haben heute die Sportrailprüfung Blau A nach K9 Richtlinien bestanden!!!!

Um 5.30 Uhr klingelte mein Wecker - und das am Sonntag, mein Gott wie verrückt bin ich eigentlich???? Aber was tut man nicht alles aus Spaß an der Hundearbeit - die leuchtenden Hundeaugen danken es einem :-)
Ich hatte einer Trailkollegin versprochen, ihr bei ihrer Blau b Prüfung als Helfer zur Seite zu stehen. Bei dieser Prüfung ist ein Helfer Pflicht, da es durch die Stadt geht.
Somit waren wir um 7.45 Uhr in Rendsburg. Die Prüfung begann um 8 Uhr und mir half es über meine aufkommende Nervosität hinweg.
Um 10 Uhr war es dann soweit - Smilla und ich sollten starten:
Unser Trailgebiet war der Büdelsdorfer Wald an der Eider. Wir mussten noch ein ganzes Stück zu unserem Startpunkt mitten im Wald gehen - Smilla war schon voll im Suchmodus, sie zog schon mächtig an der Leine und die Nase war am Boden. 
Am Start angekommen erdete ich mich erst einmal, bevor ich die Leine ins Geschirr umklingte und sie den Geruch von Christoph vor die Nase bekam. Und siehe da.... fremder Geruch, den kenn ich nicht.. Smilla nahm doch tatsächlich mal eine volle Nase und blieb kurz stehen. Wie ich hinterher erfahren hatte, lagen hier am Start ganz viele alte Spuren, da die mir unbekannte VP (ich wusste nur, dass wir einen Mann suchen) am Freitag im gesamten Wald zwei Stunden überall herum gelaufen war und der Trail gestern Abend (19.9.) gelegt wurde. Am Start wurden dann auch noch Schwierigkeiten eingebaut - u.a. ein P! Aber dies alles interessierte Smilla nicht - nach kurzem innehalten und Nase in die Luft halten düste sie los... ich weiß wo es hingeht. An Kreuzungen wurde kurz alles abgecheckt und weiter ging es im rasanten Tempo (Gott sei Dank wurde sie auch mal langsamer ;-)) zur VP. Kurz vorm Finden überprüfte sie noch einmal die letzte Kreuzung, denn hier kam eine ganz frische Spur dazu. Sie untersuchte schnell das Gebüsch und rannte dann zielstrebig auf einen großen Platz. Dort stand die VP mit Kinderwagen und Kindern - nun musste sie auch noch eine Geruchsdifferenzierung machen. Die Kinder riechen ähnlich wie die Eltern, somit ist es keine leichte Aufgabe für die Hunde. Sie schaute mich etwas fragend an, ging kurz zum Mann und schwupps schnell hinsetzen, der ist es!!!!!! HURRA wir haben gefunden!!!!
Eine völlig fertige Ulli konnte endlich Luft bekommen :-) und Smilla ging sich in einer Pfütze kurz abkühlen.
Wir haben für den Trail, der über 600 m lang war nur 8 min gebraucht! Von wegen wenn der trail alt ist, wird Smilla langsamer *Hihihi*
Ich bin soooo stolz auf diese kleine Maus, die so viel Spaß an dieser Arbeit hat und sehr zielstrebig arbeitet!!! Es ist eine wahre Freude, wenn auch immer sehr schnell, mit ihr zu arbeiten!  
Voller Stolz hat sie mir am Auto dann das Gesicht gewaschen - Frauchen bin ich nicht klasse? Ja Smilli das BIST du :-))))

Mittwoch, 1. Juli 2015

Trailen in Kiel

Am 29.06.2015 hatten Ulli und Smilla ein gemeinsames Trailen mit Jazz und mir in unserer Trailgruppe in Kiel. 
Wie ich schon in Jazz´ Blog berichtet habe, haben wir uns auf dem Uni-Gelände getroffen und es war ein ziemlich warmer Tag. 

Ulli hatte mich mit Jazz beim Trailen gefilmt und ich wollte eigentlich Ulli und Smilla im Gegenzug filmen. In weiser Voraussicht auf Smillas Geschwindigkeit hat dann aber Marco das Filmen für mich übernommen - so konnte ich mich auf´s schnelle Hinterherlaufen und Beobachten konzentrieren. ;)
Danke, Marco!

video

Leider mussten wir auch hier wegen Dateigrößengrenze
einige Schnitte machen, um es hochladen zu können.
Marita Szillus

Montag, 14. Juli 2014

Indoortrailen in der Bergschule in Fockbek

Am Samstag, den 12.7. war ich mit meinen beiden Spürnasen zum Indoortrailen in der Schule in Fockbek. 
Es ist schon ein komisches Gefühl in der Schule zu trailen, in der man selbst unterrichtet - Wege die man täglich geht, bekommen doch eine ganz andere Sichtweise und Wirkung. Die Bergschule in Fockbek ist eine Schule mit gefühlten tausend Türen und Wegen. Als ich vor drei Jahren dort anfing, beauftragte ich auch schon die Schüler, falls ich in 15 min nicht zum Unterricht käme, einen Suchtrupp loszuschicken ;-) Ja man kann sich dort wirklich mächtig verlaufen :-)
Es hat unheimlich viel Spaß gemacht, Hans-Peter Bracker unser Trainer von K9 Suchhundezentrum Nord, hat uns allen tolle und interessante Trails gelegt. Die Hunde mussten viele Türen anzeigen, durch die es hindurch ging. Dank dir Peter, für dieses tolle Training und deine Hilfe und Unterstützung!!! Ich freue mich schon aufs nächste Mal .... mal sehen, vielleicht dürfen wir ja nun öffters durch die Schule trailen :-))
Paula durfte dann mal loslegen...










Sie hat ihre Aufgabe sehr gut gemacht und mit Ruhe alles ausgearbeitet. Der Untergrund war zwar etwas glatt und ich hatte erst bedenken, aber sie ist sehr sicher und auch vorsichtig gelaufen!

Ullis Kampf mit der Leine....
Dann kann es aber losgehen... 








 Ich bin immer wieder schier begeistert und gerührt, was das Trailen alles schaffen kann... ein kleiner Junge mit großer Angst vor Hunden, verliert diese durch das "Gefunden werden" und nähert sich Smilla langsam und vorsichtig an!! Einfach nur schön!!!


Das hat Smilli gut gemacht,... viele Türen durch die sie musste, Gott sei Dank mussten wir nicht in den Musikraum mit vielen Instrumenten ;-)

Paula bedankt sich zum Schluss auch ganz artig bei ihrem Trainer und holt sich eine extra Kuscheleinheit ab :-)


Sichtlich zufriedene Hunde und Mensch! Es war klasse!!!
DANKE!!!!

Sonntag, 6. Juli 2014

Wasserdummytraining bei Kathleen 

Am Samstag, den 6.7. nahmen Smilla und ich an einen Wasserdummytraining bei Kathleen Schneiderheinze von der Hundeschule Eckernförde teil. Unser Training dauerte 1,5 Stunden und war sehr interessant. Es wurden einige anspruchsvolle Aufgaben gearbeitet, z.B. Einweisen im Wasser, Lange "Voran´s" bis ins Wasser hinein und anschließend eine kleine Suche, Markierungen ohne den Wurf oder das Dummy zu sehen...! Das Wetter drohte uns erst fast einen Strich durch die Rechnung zu machen, doch wir hatten Glück - nur zu Beginn ein starker Gewitterschauer, dann war Ruhe! Chrischi, der gerne seine neue Kamera ausprobieren wollte, hat viele tolle Bilder machen können....... wie man sieht :-)
















Hier hat einer definitiv Spaß!









Konzentration!!











Natürlich war auch Paula mit dabei - da es sehr warm war an diesem Tag, haben wir sie natürlich nicht im Auto gelassen. Sie wartete in ihrer unnachahmlichen, herrlichen und ruhigen Art auf ihren Einsatz .. sie durfte am Anfang und zum Schluss dann auch ins Wasser :-)



Es war einen schönes Training mit netten Leuten und hat sehr viel Spaß gemacht! Danke Kathleen, wir kommen gerne wieder!!